F.A.Q.

„Worum geht es in Ihrem Anti-Marketer-Newsletter genau und warum sollte mich das interessieren?“

Weil Sie neue Marketing-Methoden kennenlernen werden, von denen Sie bisher wahrscheinlich noch kaum etwas gehört haben und bei denen die Wahrscheinlichkeit sehr hoch istGenau genommen dreht sich Der Newsletter nur um eine Frage: Wie können Sie überzeugende Marketing-Materialien erstellen?

Klingt nach tausendmal gehört, tausendmal ist nichts passiert?  Der Anti-Marketer ist anders!

Klar, auch im Anti-Marketer geht es darum, wie Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen überzeugend verkaufen können. Doch der Schwerpunkt liegt auf ÜBERZEUGEND. und das ist etwas, was nur die wenigsten Unternehmen und mit hoher Sicherheit Ihre Wettbewerber nicht haben.

Stattdessen setzt man auf abgedroschene Rezepte. Und die gibt es im Anti-Marketer eben nicht.

Holen Sie sich doch Ihr kostenloses Probe-Exemplar (gedrucktes PDF) und überzeugen Sie sich selbst davon. Abonnieren Sie meine täglichen Anti-Marketing-Tipps und Sie erhalten Ihr kostenloses Exemplar als PDF und erfahren auch gleich, wie Sie den Anti-Marketer abonnieren können:


Holen Sie sich Ihrem TÄGLICHEN Online-Marketing-Frische-Kick von dem „Enfant Terrible des Marketings“ 
 


Logo: Um Ihren Datenschutz müssen Sie sich keine Sorgen machen – Ihre Daten sind bei mir safe. Ich werde Ihnen allerdings auch TÄGLICH meine Dienstleistungen, Kurse und Bücher anbieten und Sie nicht nur mit kostenlosen (& verdammt effektiven + einzigartigen) Marketing-Tipps verpflegen… Too much? Dann Abonnieren Sie meinen Newsletter besser NICHT!. 
Sie haben ja Alternativen: Mein Blog, meine Facebook-Gruppe oder mein Podcast …

„Aber warum nennen Sie es „Anti-Marketing“, wenn es in Ihrem Newsletter auch um Marketing geht?“

 

 Ich nenne es Anti-Marketing, weil es das genaue Gegenteil von dem ist, was heute als Marketing die Runde macht: Nämlich alle Strategien, die potenzielle Kunden von Ihnen und Ihren Produkten überzeugen werden, ohne dass Sie ihnen irgendwelche pseudo-heilen Marketing-Welt mit profanen und leeren Werbesprüchen kommen müssen. Strategien, die keiner Ihrer Wettbewerber nutzt und darum die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kunden auf Sie ziehen wird.

 

Ganz im Gegenteil: Beim Anti-Marketing geht es vor allem auch darum, Leute abzustoßen: Nämlich genau die, die nicht zu Ihnen passen und einfach nur Alptraum-Kunden von Vorneherein abzuschrecken.

 

„Was für Dienstleistungen bieten Sie an?“

 

In erster Linie den „Anti-Marketer. Das ist mein Hauptprodukt.
Und wenn Sie der Meinung sind, dass Sie darüber hinaus meine Unterstützung haben wollen, implementiere ich meine Marketing-Strategien vor allem im Bereich Werbetext (Webseiten-Texte und E-Mail-Marketing) gerne für Sie.

„Aha. Und was qualifiziert Sie, einen gedruckten Newsletter zu verkaufen?

Genau dieselben Qualifikationen, die ein Freelancer für seine Arbeit qualifiziert: Kenntnisse und Erfahrung im Online Marketing und dass ich mich im Unterschied zu anderen Spezialisten nicht nur einfach so nenne, sondern mit Dutzenden kunden echte Erfahrung als Digital Marketing Spezialist und Werbetexter gesammelt habe.und meinen Kunden dadurch viele Tausende € Umsatz und hunderte neue Kunden gebracht. Unter anderem habe ich Online Marketing-Kampagnen für Kunden aus  folgenden Branchen konzipiert und durchgeführt:

  • IT-Consulting
  • Payment
  • Finanzinstitute
  • Sensoren
  • Marketing Technology
  • Spezialtransporte
  • Immobilienwirtschaft
  • E-Commerce
  • Und weitere…

Schauen Sie, ich pendle seit 20 Jahren zwischen Verkauf und Texten…

  • Mit 18 Jahren (1998) hatte ich meinen ersten Job im Marketing, in der Marktforschung.
  •  Mit 20 startete ich mein Business im Multi-Level-Marketing für Nahrungsergänzungsmittel
  •  Mit 24, während meines Studiums der Geschichte, Philosophie und Soziologie startete ich ein Online Portal für Importeure
  • Mit 27 wurde ich Journalist
  • Mit 29 Vertriebler
  • Mit 35 schließlich selbständiger Online Marketer…

Ich mache also im Grunde genommen seit 20 Jahren nur zwei Dinge: Verkaufen und Texten – und zwar hauptsächlich online. In dieser Zeit habe ich eine ganze Menge gelernt – und dieses Wissen und diese Erfahrung gebe ich in meinem Newsletter weiter.

Reicht Ihnen nicht und Sie wollen Referenzen? Die gebe ich Ihnen gerne dann, wenn Sie mich für ein Projekt engagieren wollen. Wie Sie das machen können? Das erfahren Sie auf der Seite Leistungen.

„Und warum muss ich Ihren täglichen Newsletter abonnieren, um mein Probe-Exemplar zu erhalten?“

Einerseits, weil ich dadurch die Möglichkeit nutzen möchte, Ihnen weiterhin meine Produkte anzubieten – auch wenn Sie sich nach dem Probe-Exemplar des „Anti-Marketers“ nicht für ein Abo entschließen sollten (wer weiß, vielleicht kann ich Sie ja durch meine täglichen Tipps später überzeugen, Sie würden auf jeden Fall profitieren).

Andererseits weil Sie durch meine täglichen E-Mail-Tipps sehen werden, ob ich was für Sie bin oder nicht. Und das ist wichtig, weil ich Ihnen mit dem Abo des Anti-Marketers auch für Fragen zur Verfügung stelle und wir wahrscheinlich miteinander in Kontakt kommen werden. Wenn Sie also feststellen, dass Ihnen meine Persönlichkeit, mein Auftreten und alles andere nicht passt, wissen Sie schon mal gleich, dass Sie besser nicht abonnieren oder sich mit mir einlassen sollten.

 

„Kann ich den „Anti-Marketer“ auch wieder kündigen?“

 

Na klar – jederzeit, wenn der aktuelle Newsletter noch nicht versandt worden ist. Ich versende den Anti-Marketer üblicherweise in der ersten Woche des Monats. Wenn Sie also beispielsweise am 31.Dezember feststellen, dass Sie ihn nicht mehr möchten, versuche ich auf jeden Fall, Ihnen die nächste Ausgabe zu ersparen – wenn das noch möglich ist (manchmal versende ich den Newsletter auch ein wenig früher). So oder so: Ich halte Sie auf keinen Fall, wenn Sie nicht mehr wollen. 

 

„Und wenn ich später wieder möchte, kann den Anti-Marketer erneut abonnieren, ja?“

 

Nö, is nicht.

 

Sehen Sie, ich arbeite mit dem Anti-Marketer daran, eine Community von Leuten aufzubauen, die Marketing leidenschaftlich ernst nehmen und die effektivsten und überzeugendsten Marketing-Strategien zu entdecken und für ihr eigenes Geschäft zu implementieren.

 

Ich möchte keine Abonnenten haben, die .heute mal interessiert sind und morgen nicht. Wenn Sie also den Anti-Marketer kündigen, ist es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit mit einem erneuten Abonnement vorbei. 

 

Es sei denn Sie haben überzeugende Gründe. Schreiben Sie mich in dem Fall einfach per E-Mail an und wir sprechen darüber. 

 

„Schön und gut, aber warum sollte ich Ihnen das alles glauben?“

 

Tja…keine Ahnung. Glauben Sie mir zum Beispiel, weil Ihnen meine Seite gefällt und sie sie irgendwie überzeugend finden. Und wenn nicht, lassen Sie es – es ist Ihre Entscheidung. Für mich macht es keinen Unterschied.

 

„Haben Sie Referenzen?“

 

Sicher (wäre ja auch verwunderlich). Aber ich publiziere sie nicht hier auf der Seite, weil ich mit meinen Kunden in aller Regel NDA´s unterschreibe und die meisten nicht wollen, dass ihre Wettbewerber erfahren, wer für sie tätig ist. Aber falls Sie den Anti-Marketer abonniert haben und der Meinung sind, dass Sie trotzdem meine Dienstleistungen benötigen und Ihnen in diesem Rahmen Referenzen wichtig sind, werde ich Sie Ihnen gerne nennen.

 

„Also nehmen Sie auch Kunden für Online bzw. Digital Marketing-Aufträge?“

 

Nur sehr wenige. Momentan konzentriere ich mich auf den Anti-Marketer und nehme nur Angebote für die Bereiche des Marketings, die mir am meisten Spaß machen. Und das wären:

 

  • (Digital) Marketing-Consulting
  • Storytelling und Werbetexten
  • E-Mail-Marketing
  • SEO
  • …Und ganz eventuell Webdesign

 

Und die nehme ich auch nur dann, wenn Sie vorher den Anti-Marketer abonniert haben (und wollen, dass ich das Wissen, das ich dort weitergebe auch selbst umsetzen).

 

Wenn Sie also ein Projekt in einem dieser drei Bereiche haben, schreiben Sie mich an. Wenn es bei Ihnen um andere Bereiche geht wie SEA, SEO, Social Media, usw. kann ich Ihnen gerne kompetente und zuverlässige Kollegen empfehlen.

 

 

„Kann ich eigentlich sonst etwa anderes kostenlos von Ihnen bekommen?“

 

Ja, und zwar drei Dinge:

 

  1. Abonnieren Sie meinen Newsletter: Sie erhalten dort TÄGLICH TIpps, wie Sie Ihr Marketing effektiver machen können (Ja, richtig gelesen: TÄGLICH und manchmal sogar häufiger – wenn Sie das nicht wollen, abonnieren Sie bitte AUF KEINEN FALL meinen Newsletter).

     

  2. Abonnieren Sie meinen Podcast: Dort spreche ich wöchentlich über ein bestimmtes Thema, durch das Sie Ihr Marketing verbessern können, oft auch im Interview mit anderen Marketern.

     

  3. Werden Sie Fan meiner Facebook-Gruppe „Die Kunst, Kunden zu gewinnen“. Dort tauschen sich eine Menge Unternehmer über Marketing-Maßnahmen aus, die WIRKLICH funktionieren, sodass Sie schon alleine vom Mitlesen profitieren werden – es kostet Sie nicht einen Cent!

    Aber Achtung, sogar diese  Dinge kosten Sie am Ende etwas, nämlich Ihre E-Mail! Und die brauche ich, damit ich Ihnen nicht nur TÄGLICH nützliche Tipps zusenden kann, mit denen Sie SOFORT Ihre Umsätze erhöhen können (und die Sie nur an wenig anderen Stellen bekommen), sondern auch Werbung für meine Dienstleistungen, E-Books und Kurse.

 

Wollen Sie nicht?

 

Dann empfehle ich Ihnen dringend, JETZT diese Seite zu verlassen! Die Chance, dass wir zusammenkommen, tendiert gegen Null…

 

Copyright 2014-2018 bei Emilian Buza. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum 
| Datenschutzerklärung

Keine Chance dem seelenlosen Online Marketing !     
Holen Sie sich Ihre   kostenlose  Probe-Ausgabe  des Anti-Marketers und entdecken Sie eine neue Art , Ihre Kunden zu überzeugen...anstatt  ihnen auf den Sack zu gehen.



Logo: Um Ihren Datenschutz müssen Sie sich keine Sorgen machen – Ihre Daten sind bei mir safe. Ich werde Ihnen allerdings auch TÄGLICH meine Dienstleistungen, Kurse und Bücher anbieten und Sie nicht nur mit kostenlosen (& verdammt effektiven + einzigartigen) Marketing-Tipps verpflegen… Too much? Dann Abonnieren Sie meinen Newsletter besser NICHT!. Sie haben ja Alternativen: Mein Blog, meine Facebook-Gruppe oder mein Podcast …