Wenn Sie bereits mit Google AdWords werben, werden Sie es wahrscheinlich schon wissen:

Diejenigen Unternehmen, deren Anzeige eine höhere Klickrate (CTR) hat (deren Anzeigen also häufiger geklickt werden) müssen weniger für ihre AdWords-Anzeige bezahlen und verdienen langfristig mehr Geld mit Suchmaschinenmarketing (Search Engine Advertising oder SEA).

Aus einem einfachen Grund: Je mehr Menschen bei Google auf Ihre AdWords-Kampagne klicken, desto mehr Besucher hat Ihre Landing Page. Und je mehr Besucher Sie auf Ihrer Landing Page haben, desto mehr Menschen werden Ihr Kontakt-Formular ausfüllen und Ihnen eine Anfrage schicken – vorausgesetzt natürlich, die RICHTIGEN Menschen klicken auf Ihre Anzeige.

Aber wie schreibt man einen Anzeigen-Text für Google AdWords, der die Menschen dazu bewegt, auf Ihre Anzeigen zu klicken? Hier ein paar wichtige Tipps

1. Verwenden Sie Ihr Keyword im Titel Ihrer Anzeige

Jedes Mal, wenn ihr Keyword im Titel Ihrer AdWords-Anzeige erscheint, wird dieser Begriff fett gesetzt. Dadurch wird Ihre Anzeige sofort auffälliger.

Nun kommt es aber oft vor, dass Ihr Suchbegriff wie z.B. „resource planning software anbieter“ oder „kredit für neue firmen“ einfach zu lange ist, um sinnvoll auch noch in den Titel aufgenommen zu werden.

In diesem Fall müssen Sie wohl oder übel Ihr Keyword abkürzen oder einfach auf die beiden Anzeigentitel aufteilen. Aber keine Angst! Bei 60 Zeichen stehen Ihre Chancen gut, alles unterzubringen. Sie müssen nur darauf achten, dass das Gesamtbild

2. Schauen Sie sich die AdWords-Anzeigen Ihrer Wettbewerber gut an

Das ist weder unmoralisch noch schlimm, sondern seit Erfindung von AdWords eine sinnvolle Praxis – was für Ihre Wettbewerber gut funktioniert, wird wahrscheinlich auch bei Ihnen klappen. Also können Sie das ruhig übernehmen oder zumindest einmal ausprobieren.

Natürlich sollen Sie dabei nicht deren Anzeigen-Text kopieren, sondern einfach schauen, welche Elemente die Anzeigen verwenden, die auf den ersten Plätzen sind. Wenn beispielsweise Ihr Wettbewerber auf dem ersten Platz mit „Ohne Provision für Verkäufer“ wirbt, können Sie dieses Angebot -wenn Sie es denn so anbieten wollen- auch einmal für Ihre Anzeige versuchen.

Aber Achtung: Es kann auch manchmal sinnvoll sein, genau das Gegenteil von Ihren Wettbewerbern zu machen. Wenn alle Anbieter nur ähnliche Vorteile bewerben und ähnliche Texte schreiben, kann es in diesem Fall gut sein, genau das Gegenteil davon zu tun. So wird Ihre Anzeige noch mehr auffallen und Sie erhalten mehr Klicks – und dadurch steigen Sie im Anzeigenrang auf.

Und denken Sie daran: Im Online Marketing wird nicht geraten oder vermutet, was am besten funktioniert – es wird alles immer getestet! Nur so findet man die „Wahrheit“ heraus!

3. Nutzen Sie die vier bewährten Strategien für mehr Klicks in AdWords

Es gibt einige Tipps für AdWords-Anzeigen-Titel, die sich über die Jahre hinweg bewährt haben und sehr gut in den meisten Branchen funktionieren – sehr wahrscheinlich auch Ich Ihrer. Viele dieser Tipps nutze ich oft selbst, wenn ich AdWords-Anzeigen für meine Kunden erstelle. Probieren Sie es einfach selbst aus, Sie werden garantiert mindestens einen Tipp darunter finden, mit dem auch Sie Ihre Anzeigenleistung verbessen können.

Strategie Nr.1: Die provokante Aussage

Diese Anzeige stellt eine provokante Aussage in den Vordergrund wie beispielsweise „So nimmt Ihnen der Staat Ihre Anlagegewinne weg“ . Das kann natürlich -insbesondere im B2B- schnell unseriös wirken. Gleichwohl kann eine solche Anzeige sehr effektiv sein, weil Sie direkt das sog. Reptiliengehirn anspricht und den Leser zu einer Reaktion anregt.

Denn: Wenn Sie Ihr Geld anlegen und Ihre Wertpapiere mit Gewinn verkaufen möchten, ist doch das letzte, was Sie wollen, dass dann auf einmal der Staat kommt und Ihnen Ihre Gewinne wegnimmt. Das ist keine Aussage, die Sie als Anleger leichten Herzens ignorieren können, also werden Sie wahrscheinlich auch klicken.

Wichtig ist nur: Sie müssen das Versprechen, das Sie mit der Anzeige machen, auch tatsächlich einlösen. Also entweder Sie zeigen auf Ihrer Landing Page tatsächlich, dass der Staat sich kräftig bei Ihnen bedient und bieten zugleich eine Lösung an oder Sie stellen in Aussicht, dass Sie das in einem persönlichen Gespräch erklären, sobald der Besucher einen Termin mit Ihnen auf der Landing Page vereinbart haben.

Und falls Sie sich fragen, was Sie davon hätten, das gleich auf Ihrer Landing Page zu beantworten (schließlich entgeht Ihnen ja dann ein Termin): Sie demonstrieren Kompetenz und animieren den Leser dazu, sie anzurufen, um noch mehr von Ihrer Kompetenz zu profitieren.

Strategie Nr.2: Der Fakten-AnzeigentitelWahrscheinlich werden Sie sich täglich -sei es über das Internet oder klassisch mit der Zeitung- auf dem Laufenden halten. Für AdWords sollten Sie sich immer die schockierendsten und aufregendsten Fakten notieren – sie können derartige schockierende Fakten wunderbar für die Titel Ihrer Anzeige nutzen, und so mehr Klicks generieren. Aber Achtung: Auch hier ist natürlich im B2B Vorsicht geboten!

Angenommen, Sie sind Immobilienmakler und stoßen auf eine Studie, die da besagt, dass ein Großteil der Immobilienverkäufe ohne Makler in Wirklichkeit ein Verlustgeschäft sind (das habe ich mir gerade ausgedacht und dient hier nur als Beispiel). Dann können Sie diesen Fakt ideal für Ihre AdWords-Anzeige nutzen, indem Sie z.B. einen Anzeigen-Titel wie „73 Prozent aller Immobilienverkäufe sind Verlustgeschäfte“ schreiben.

Wie bei der kontroversen Anzeige ist es auch hier ist es wichtig, das Versprechen einzulösen und auf Ihrer Landing-Page, zu der der Klick führt, entweder zu zeigen, wie man die Immobilie profitabel verkauft oder das in einem Termin zu erklären, der über die Landing Page vereinbart wird.

Und noch einmal: Es müssen REALE FAKTEN sein, nicht ausgedachte, wie in unserem Fall hier.

Strategie Nr.3: Der „Lesen Sie das bevor Sie handeln“-Anzeigentitel

Eine weitere bewährte Strategie ist es im Anzeigentitel eine Warnung auszusprechen in der Art: „Lesen Sie das, bevor Sie Ihre eine Logistik-Software kaufen“. Auch hier geht es um mehr als nur um das simple Erregen von Aufmerksamkeit (auch wenn der Anzeigentitel zugegebenermaßen reißerisch klingt), sondern einen Wert zu liefern.

Wenn Sie also schon einen Bohei mit Ihrer Anzeige machen, sollten Sie auf Ihrer Landing Page auch etwas liefern, das tatsächlich wissenswert ist, und das für einen potenziellen Kunden tatsächlich von Wert ist. Nur so können Sie sich dauerhaft als eine kompetente Persönlichkeit etablieren und eine Beziehung zu Ihrem Lead aufbauen, die langfristig von Nutzen ist.

Strategie Nr.4: Der Anzeigen-Titel mit einem starken Nutzen

Schließlich gibt es noch den Anzeigen-Titel mit einem sehr großen Nutzen. Im Grunde genommen machen Sie mit diesem Titel ganz klar, welchen Nutzen z.B. ein Käufer hat, wenn er Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt in Anspruch nimmt. „Sparen Sie 60 Minuten am Tag mit dieser Software“ wäre so eine Headline.

Zugegeben: Das klingt jetzt im Vergleich zu den anderen recht langweilig und ausgelutscht, aber der Anzeigen-Titel funktioniert auch heute noch. Darum verwende ich oft auch diese Art von Anzeigen-Titel in Google AdWords-Anzeigen.

Der Aufruf zur Handlung

Wenn Sie die Anzahl Ihrer Klicks für Ihre AdWords deutlich steigern wollen, dürfen Sie natürlich wie bei allen Marketing-Maßnahmen niemals auf ein wichtiges Element verzichten: Der Call To Action oder Handlungsaufruf. AdWords erlaubt natürlich nicht solche Aufrufe wie „Bitte hier klicken“. Sie können aber „Jetzt mehr herausfinden“, „Jetzt Termin vereinbaren“ und Ähnliches verwenden.

Und das sollten Sie auch unbedingt: Die Verwendung eines solchen Handlungsaufrufs wird Ihre Klickrate deutlich steigern!

Fazit

Sie haben in diesem Artikel erfahren, wie Sie mehr Menschen dazu bewegen, auf Ihre AdWords-Anzeige zu klicken. Vielleicht mag Ihnen das eine oder andere unseriös oder unpassend für Ihre Branche vorkommen (beispielsweise der provokante Anzeigen-Titel). Das ist auch in Ordnung – viele Menschen, die in das Thema Marketing gerade einsteigen, sind sehr vorsichtig, weil Sie Angst haben, ihrer Reputation zu schaden.

Aber denken Sie daran: Marketing bedeutet es, die Wahrheit so dramatisch wie möglich darzustellen. Unseriös ist nur, wenn Sie ein Lock-Versprechen machen und dieses Versprechen nicht einlösen. Das Phänomen Click-Bait lebt beispielsweise oft davon.

Solange Sie aber das konkrete Versprechen einlösen können und sich nicht trauen, es so stark als möglich zu vermarkten, vergeben Sie einfach nur Potenziale und verlieren Geld. Bescheidenheit ist im Marketing nicht einmal eine Zier – sie schadet in Wirklichkeit nur und wird Sie kein bisschen seriöser oder kompetenter wirken lassen. Im Marketing gilt stattdessen: „Die Tür, die am lautesten quietscht, wird geschmiert“.

Und schließlich: Wieso sollten Sie sich schämen die Wahrheit in all Ihrer Dramatik darzustellen – so lange es die Wahrheit ist?

In diesem Sinne: Seien Sie mutig und trauen Sie sich ruhig, die Tipps hier zu testen. Und Sie können sich sicher sein: Sie werden überrascht sein, dass Menschen oftmals ganz anders reagieren, als Sie es im Vorhinein erwartet haben.

Und falls Sie nicht nur diese Tipps einbauen, sondern Ihre Anzeigen um ein Vielfaches effektiver gestalten wollen, kontaktieren Sie mich und lassen Sie uns darüber sprechen.

 

Keine Chance dem seelenlosen Online Marketing !     
Holen Sie sich Ihre   kostenlose  Probe-Ausgabe  des Anti-Marketers und entdecken Sie eine neue Art , Ihre Kunden zu überzeugen...anstatt  ihnen auf den Sack zu gehen.



Logo: Um Ihren Datenschutz müssen Sie sich keine Sorgen machen – Ihre Daten sind bei mir safe. Ich werde Ihnen allerdings auch TÄGLICH meine Dienstleistungen, Kurse und Bücher anbieten und Sie nicht nur mit kostenlosen (& verdammt effektiven + einzigartigen) Marketing-Tipps verpflegen… Too much? Dann Abonnieren Sie meinen Newsletter besser NICHT!. Sie haben ja Alternativen: Mein Blog, meine Facebook-Gruppe oder mein Podcast …